13.05.2020 - 14.05.2020
Fachwissen

HALCON 3D-Punktwolken und Matching

Tauchen Sie mit uns in die nächste Dimension der Bildverarbeitung ein. Die räumliche Lokalisierung, Vermessung und der Vergleich von Objekten anhand ihrer 3D-Formen sind Aufgaben, die in Anwendungen immer häufiger gefordert werden. Hierfür nutzt man Punktwolken, die von unterschiedlichen Sensoren und Kameras erzeugt werden können. In diesem Seminar lernen Sie den sicheren Umgang mit diesen Daten von der Aufbereitung bis zur Auswertung. HALCON bietet dazu verschiedene Verfahren, die wir einander gegenüberstellen. Sie erhalten wertvolle Hinweise und Tipps, die in keiner Doku stehen!

Inhalt:

  • Datenstrukturen für 3D-Daten
  • Vorverarbeitung von 3D-Daten von Punktwolken
    • Eigenschaften von Punktwolken unterschiedlicher Sensoren und Kameras
    • Relevante Informationen erkennen und filtern
    • Rauschen entfernen, Kanten finden, Ausreißer eliminieren
  • Segmentieren der Punktwolke in einzelne Objekte
  • Bestimmung der Lage von Objekten im Raum mit Hilfe von oberflächenbasierten Matching-Verfahren
  • Vermessung und Prüfung von Objekten (IO / NIO)
  • Oberflächenvergleich zur Detektion von Fehlstellen

Nutzen: 

  • Sie wissen, wie 3D-Daten in HALCON repräsentiert und eingesetzt werden
  • Sie sind in der Lage 3D-Daten unterschiedlicher Qualität und unterschiedlichen Informationsgehaltes optimal für die Verarbeitung vorzubereiten und kennen die Verfahren, die HALCON bietet
  • Sie kennen Vor- und Nachteile unterschiedlicher Lokalisierungsverfahren und wissen diese anwendungsspezifisch einzusetzen
  • Sie können aus gefundenen Objekten zahlreiche weiterführende Informationen ableiten
  • Sie haben gelernt die Entwicklungsumgebung HDevelop für 3D-Bildverarbeitung optimal und intuitiv zu nutzen 

Methoden:

  • Kurze Theorie- und Erklärphasen vermitteln die einzelnen Seminarinhalte
  • Im Praxisteil bearbeiten Sie viele typische Aufgaben weitestgehend selbständig
  • Sie diskutieren in der Gruppe alternative Ansätze und "Best Practice" Lösungen

Zielgruppe:

  • Ingenieure und Fachkräfte, die anhand von 3D-Punktwolken Prüfungs- und Lokalisierungsaufgaben lösen wollen

Voraussetzungen: 

  • Grundkenntnisse in der Programmierung sind erforderlich, denn HALCON Bildverarbeitung wird in einer eigenen Skriptsprache entwickelt. Der Umgang mit Funktionen, Parameter, Schleifen und Variablen sollte Ihnen geläufig sein
  • Grundkenntnisse in der industriellen Bildverarbeitung sind empfehlenswert
  • Grundkenntnisse im Umgang mit HALCON sind erforderlich, die Sie sich zum Beispiel mit dem Seminar "Einstieg in HALCON" aneignen können

Teilnehmerhinweise: 

Sie benötigen einen Laptop mit aktueller HALCON Progress Version.
Download- und Programmlinks und weitere Seminarinformationen erhalten Sie rechtzeitig vor Seminarbeginn per E-Mail.

Empfohlener Lernpfad:

Einstieg in HALCONHALCON Kamerakalibrierung u. Anwendung 

Veranstaltung

HALCON 3D-Punktwolken und Matching

Kategorie
Fachwissen
Zeit
09:00 - 16:00
Bitte beachten Sie, dass diese Veranstaltung über mehrere Tage geht.
Ort
b39 Akademie
Zielgruppe
Berufserfahrene
Voraussetzungen

Eigener Laptop

Investition
1250 EUR
Freie Plätze
2 von 10
Dozent

KONTAKT

Wie können wir Ihnen weiterhelfen? Unser Team um Akademieleiterin Miriam Brenner steht Ihnen gerne zur Verfügung. Schreiben Sie uns!

Die Felder, die mit einem Stern (*) markiert sind, müssen ausgefüllt werden!

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen und erteile meine datenschutzrechtliche Einwilligung.